FROHE WEIHNACHTEN

Liebe Sportfreund:innen,

auch der bevorstehende Jahreswechsel steht noch immer ganz im Zeichen des Corona-Virus. Noch immer ist nicht absehbar, wann wir wieder zu einem „normalen Leben“ zurückkehren können. Gerade aktuell geht die Inzidenz geradezu durch die Decke. Und das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Arbeit eines Sportvereins. Viele Veranstaltungen mussten ausfallen, die Trainungsarbeit steht seit vielen Monaten unter dem Diktat von Hygienekonzepten, Meisterschaftsrunden finden verkürzt oder auch gar nicht statt. Und auch unser traditionelles Sportfest konnte in der Corona-Zeit nicht stattfinden und damit fehlen uns natürlich wichtige Finanzmittel.

Wenn die Fachleute Recht haben, kann die Pandemie nur mit möglichst vollständiger Impfung der Bevölkerung überwunden werden - bleibt zu hoffen, dass die staatlichen Regelungen, aber auch die Eigenverantwortung eines Jeden dazu führen, dass wir die Pandemie im Neuen Jahr endlich weitgehend überwinden. Ich wünsche es uns Allen!

Aber damit nicht genug: Zur Pandemie kam im Sommer dann auch noch die schreckliche Hochwasserkatastrophe hinzu. Wir haben Tote zu beklagen, es gibt immense Schäden an Haus und Hof und unsägliches Leid.

Auch viele Sportanlagen in unserer Region sind im wahrsten Sinne des Wortes „abgesoffen“.

Ein Zeichen der Hoffnung sind die Hilfsbereitschaft und die Solidarität, die sich in unserer Gesellschaft wieder entwickelt haben.

So war es auch für uns selbstverständlich, dort wo wir können, zu helfen. Unsere Sportanlagen werden von hochwassergeschädigten Vereinen mit genutzt und auch mit dem Erlös einer Benefizveranstaltung konnten wir den Hochwassergeschädigten in unserer Region spürbar helfen.

Lasst uns diesen Geist der Solidarität mit in das neue Jahr nehmen. Und hoffentlich können wir dann auch sportlich wieder richtig durchstarten - mit neuem Flutlicht in Nettersheim, mit einer Verbesserung der Sportanlage in Marmagen, mit einer renovierten Turnhalle in Marmagen und mit einem technisch sanierten Sportlerheim in Nettersheim.

Den vielen engagierten Ehrenamtlern in unserem Verein danke ich ganz herzlich für ihr Engagement und appelliere an Alle, uns auch im neuen Jahr die Treue zu halten - wir brauchen Euch!

Gerade in diesem Jahr wünsche ich Allen ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest und ein von Solidarität und Hilfsbereitschaft gekennzeichnetes Jahr 2022.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen

Manfred Poth
Vorsitzender